Einladung zum Studientag

Stärkung und Ermutigung
Arbeit mit geflüchteten Mädchen und jungen Frauen
mit Gewalt- und Traumaerfahrung

am 02.02.2016 in Düsseldorf
Die Veranstaltung richtet sich an Fachkräfte der Jugendhilfe und Interessierte.

 

„Mindeststandards zum Schutz von Kindern vor sexueller Gewalt in Flüchtlingsunterkünften“ – Eine Checkliste

Checkliste_Missbrauchsbeauftragter_Mindeststandards_Fluechtlingsunterkuenfte.pdf (3,5 MiB)

7. Auflage Ratgeber "Blickwinkel"

Blickwinkel_sex. gewalt_final.pdf (394,1 KiB)

Aktueller Ratgeber "Blickwinkel"

Vorbeugen – Schützen – Vernetzen – Helfen:

Die 7. Auflage des Ratgebers zu sexueller Gewalt gegen Kinder und Jugendliche ist erschienen.

Die Berufsgruppe gegen sexuelle Gewalt „Blickwinkel“ präsentiert die inhaltlich überarbeitete und optisch modernisierte Broschüre als wichtigen Ratgeber für Eltern, Bezugspersonen und Fachkräfte.

Auch in der neuen Auflage werden die wesentlichen Probleme übersichtlich dargestellt; es gibt Fakten, verständliche Hintergrundinformationen und praktische Tipps.

Interessierte und Betroffene finden ortsnahe Anlaufstellen und Beratungsangebote; auch die Herausforderungen der sozialen Netzwerke und Internet-Angebote werden behandelt.

Eine wichtige Sammlung von Adressen, Links und Literatur rundet die Broschüre ab.

Kontakt:

Berufsgruppe „Blickwinkel“
Claudia Donsbach
Stadt Gelsenkirchen, Gleichstellung/Frauenbüro
Tel.: 0209 169-2605
Email: frauenbuero@gelsenkirchen.de

 

 

 

RISKID
das elektronische Informationssystem für Ärzte wurde im Juni 2015 bei Blickwinkel vorgestellt.
Bei RISKID handelt es sich um ein System, bei dem sich Ärzte dateibasiert über Befunde austauschen können. Damit soll dem sogenannten „Doctor-Hopping“, bei dem betroffene Familien häufig den Arzt wechseln, entgegenwirkt werden.
Infos zu RISKID e.V.unter:
https://www.riskid.de/das-projekt/projekt-riskid/

Das Projekt "Kein Täter werden"
wurde im März 2015 bei Blickwinkel vorgestellt. Das Präventionsnetzwerk „Kein Täter werden“ bietet ein an allen Standorten kostenloses und durch die Schweigepflicht geschütztes Behandlungsangebot für Menschen, die sich sexuell zu Kindern hingezogen fühlen und deshalb therapeutische Hilfe suchen.
Infos zum Projekt unter:
https://www.kein-taeter-werden.de/

 

AJS Praxisfortbildung: Startschuss… für Respekt und Sicherheit im Sport! Prävention von sexuellen Übergriffen

Die Arbeitsgemeinschaft Kinder – und Jugendschutz Landesstelle Nordrhein-Westfalen veranstaltet in Kooperation mit dem Stadtsportbund Köln eine Praxisfortbildung zur Prävention von sexuellen Übergriffen in Sportvereinen.

Termin: 12.06.2015
Zeit:       13:30 – 19:00 Uhr
Ort:        Köln-Riehl
Kosten:  Es werden keine Kosten erhoben.

Im geschützten Raum geht es um eine Sensibilisierung der Teilnehmenden für das Thema sexualisierte Gewalt und die aktive Auseinandersetzung damit. Erste Impulse zur Installation eigener Präventionskonzepte sollen initiiert werden.

Im Anhang finden Sie die Ausschreibung und das Anmeldeformular.